Lernoase

Hier finden Sie eine Übersicht der fortlaufenden offenen Angebote der Lernoase. Bitte beachten Sie auch die Ankündigung besonderer Veranstaltungen für Erwachsene, Jugendliche und Kinder!
Wir setzen  auf die Gemeinschaft unserer Nutzer: Wir lernen gemeinsam, mit offenen freien Lernmaterialien und Apps. Wir fördern insbesondere Lernformen, bei denen die Teilnehmer lernen, sich gegenseitig zu unterstützen. Wir erörtern gemeinsam, wie neue Medien uns stärken können, im Alltag, in der Schule, im Beruf, in der Weiterbildung und in der Freizeit.  Unsere Nutzer bringen ihre Fragen zu Computern, Tablets und Smartphones und zum Umgang mit sozialen Medien mit und gestalten aktiv unser Angebot.

Kosten- und lizenzfrei im Netz | Freie Lernmaterialien

© Katarzyna Dec-Merkle Lern apps

Freie Lernmaterialien

 

In stets aktualisierter Form kann man hier die links zu interessanten Spiel- und Lern-Apps finden.

für Buch – Block – Bau Projekte

In Kooperation mit der Stadtbibliothek Hannover wird Minetest in der kreativen Leseförderung eingesetzt. Informationen und Materialien zu „Buch-Block-Bau“. Eine Dokumentation finden Sie hier zum download:

 

 


© Katarzyna Dec-Merkle

Buch – Block – Bau

Download

Minetest
Seit dem Verkauf von Minecraft an Microsoft benutzen die Kooperationspartner*innen von Buch-Block-Bau die kosten- und lizenzfreie Version Minetest. Auf der Seite unseres Kooperationspartner multimediamobile findet man alles, um gleich loszulegen. Download von Minetest für Windows, Mac und Linux – als portable App, es muss nicht installiert werden, sondern braucht nur in ein Verzeichnis oder auf den Desktop kopiert werden!
Lehrer*innen, Medien-Pädagog*innen, Sozialarbeiter*innen und Programmierer*innen bilden eine weltweit vernetzte Community, u.a. als Facebook-Gruppe oder in einer wordpress-Gruppe. Hier werden Anleitungen, Einsatzszenarien und Erweiterungen für Minetest ausgetauscht, diskutiert, angepasst und verbessert – ganz im Sinne offener und freier Lernmaterialien, sogenannter „Open Educational Ressources“ (OER). Best-practice-Beispiele werden hier gesammelt.

Damit auch Lehrer*innen, Fachkräfte für Kultur; Mitarbeiter*innen von Bibliotheken, der Jugendarbeit und andere Multiplika-tor*innen, die nicht computerspielaffin sind, Minetest für aktive spielerische Bau- und Programmierprojekte einsetzen können, entwickeln wir Menus für die Administration von Welten und Ressourcen, sowie zur Steuerung der Teilnehmer*innen: etwa das  temporäre „Einfrieren“ von Störenfrieden, der Bildung von Gruppen oder das „Teleportieren“ von Teilnehmer*innen.Hier finden Sie Anregungen und pädagogische Einsatz-Beispiele.

Erfahrene Nutzer*innen mit Vorkenntnissen im Programmieren finden Details zu den sich in Entwicklung befindenden Modifikationen (mods) auf der Austausch-Plattform für freie Programmier-Projekte.

Freizeitheim Vahrenwald | Ferienaktionen im Frühjahr & Sommer

Freizeitheim Vahrenwald

Ferienaktionen im Frühjahr & Sommer

Jetzt anmelden! Es sind noch Plätze frei!

Osterferienaktion: Forschertage Natur in der Stadt

Montag, 8. April bis Mittwoch, 10. April
In vier spannenden Kursen, die alle über drei Tage gehen, erkunden und verwandeln wir die Natur um uns herum.

Immer von 9 bis 15 Uhr. Immer inklusive Mittagessen. Immer mit viel Bewegung!

Jedes Kind entscheidet sich für einen durchgehenden Kurs.

(1) Mine-Park

Züchte Schweine im Vahrenwalder Park und rette dich vor den Monstern! Unser Park besteht aus Blöcken, wusstest du das schon? Es ist dein Parcours, auf dem ungeahnte Abenteuer auf dich warten. Das Minetest-Spiel (freies Minecraft) dient uns als Vehikel, um den Vahrenwalder Park digital und analog zu erkunden und uns von seinem geheimen Leben überraschen zu lassen.
für Kinder im Alter von 7 bis 12 Jahren
mit Heiko Idensen, Alan Stewart und Norbert Thien

(2) Digitale Schnitzeljagd

Ums Finden und Verstecken eines Schatzes geht es beim Geo-Caching. Du findest, erfindest, tarnst und versteckst Schätze im Vahrenwalder Park. Du lernst den Umgang mit dem GPS-Gerät und erforschst verschiedene Versteckmöglichkeiten und Varianten. NaTourWissen in voller Aktion.
für Kinder im Alter von 9 bis 12 Jahren
mit Sascha Bruncke

(3) Sprechende Bäume – ein ganz besonderes Hörspielprojekt

Wir geben Bäumen im Vahrenwalder Park eine Stimme. Was könnten sie sich zu erzählen haben? Wir erfinden ihre Gespräche und ihre Musik, bauen daraus kleine Hörspiele und lassen ausgewählte Bäume dann über versteckte Lautsprecher zu Wort kommen oder miteinander Musik machen.
für Kinder im Alter von 6 bis 9 Jahren
mit Tosh Leykum und Sascha Maaß

(4) Kochen – aber immer wilder!

Unser Essen ist gekochte Natur! Wir schnippeln und köcheln uns zurück zu den Anfängen. Wir kochen für ein Picknick im Park, wir kochen im Park und wir kochen am offenen Feuer, wie die Menschen in früheren Jahrhunderten.
für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren
mit Claire Lütcke, Paul Sander und Zelal Ciytak.
In Kooperation mit dem Spielpark List-Vahrenwald

Am Nachmittag des dritten Tages wachsen die Erzeugnisse aller Kurse zu einem großen Ganzen zusammen. Das wird dann ab 13 Uhr mit Eltern und Geschwistern, mit Leckereien, Saft und Kaffee gefeiert.

Kosten

30 Euro für alle drei Tage, mit HannoverAktivPass 15 Euro, inkl. Mittagessen

Weitere Informationen

Claire Lütcke, claire.luetcke@hannover-stadt.de
0511 168-43862

Anmeldung

  • Bitte lesen Sie zusammen mit Ihrem Kind die vier Kursbeschreibungen. Achten Sie unbedingt auf die unterschiedlichen Altersbegrenzungen!
  • Lassen Sie ihr Kind einen passenden Kurs für alle drei Tage auswählen. Ein Wechsel zwischen mehreren Kursen ist nicht möglich. Sie können aber eine Zweitwahl angeben.
  • Schreiben Sie eine Email an claire.luetcke@hannover-stadt.de mit folgenden Angaben:Name des Kurses
  • Vor- und Nachname des Kindes
  • Geburtsdatum des Kindes
  • Angabe, ob Ihr Kind Vegetarier ist oder nicht (auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder -einschränkungen können wir leider keine Rücksicht nehmen.)
  • eine Telefonnummer für Notfälle
  • Sie erhalten dann eine Bestätigung. Falls im gewünschten Kurs kein Platz mehr frei ist, bieten wir Ihnen soweit möglich eine Alternative an oder setzen Ihr Kind auf die Warteliste.

Bitte bezahlen Sie die Teilnahmegebühr in bar im Freizeitheim. Zu den Öffnungszeiten ist im sog. Glaskasten (Pforte) immer jemand anzutreffen. Sobald Sie bezahlt haben, ist die Anmeldung verbindlich. Auf Plätze, die bis zum 1. April nicht bezahlt werden, rücken Kinder aus den Wartelisten nach.

Sommercampus
Montag, 15. Juli bis Freitag, 19. Juli
Auch 2019 gibt es wieder eine Woche Sommercampus im Freizeitheim Vahrenwald: die beliebte Kinder-Mitmach-Uni.

Außerdem findet der Sommercampus verteilt auf insgesamt drei Wochen im Stadtteilzentrum KroKuS, im FZH Linden, im FZH Vahrenwald, in Vahrenheide, im Stadtteilzentrum Weiße Rose Mühlenberg und im Lister Turm statt. Anmeldung auf der Homepage ab Mai 2019 www.sommercampus-hannover.de

Info und Beratung

Claire Lütcke, claire.luetcke@hannover-stadt.de
0511 168 43862

Miteinander digital!

Fortlaufendes Angebot: Beratung, gegenseitige Hilfe, freies Arbeiten, Inklusion

© Landeshauptstadt HannoverLernoase

Miteinander digital!

Wie können wir Computer, Smartphones und Tablets kreativ nutzen? Wie finden wir freie Materialien im Internet?

Wie kommunizieren wir über Soziale Medien? Mit welchen Apps können wir uns informieren, lernen und Unterstützung im Alltag finden? Wir geben Hilfestellung und Anregungen, zeigen den produktiven Einsatz von Werkzeugen und beraten Nutzer, Lernende und Tutor*innen. Zusammen mit Menschen mit besonderem Förderbedarf erkunden wir eine selbstständige Mediennutzung. Bringen Sie ihre alten Notebooks mit, wir machen sie wieder fit mit dem freien Betriebssystem Linux – und vielen freien Programmen!
Unter diesem Link zum Reparatur-Netzwerk finden Sie nützliche Tipps und Informationen: http://bit.ly/notebookfit

Um Voranmeldung wir gebeten, bei Heiko.Idensen@Hannover-Stadt.de. Jeden Donnerstag, 14.00 – 18.00 Uhr (mit Heiko Idensen), nicht in den Ferien

Wiedereinstieg am 17. Januar 2019

Polnisch für Anfänger

Sprachkurs

© Katarzyna Dec-Merkle Polnisch

Polnisch für Anfänger

Jak tam? – Wie geht`s? Schon mal daran gedacht, Polnisch zu lernen?

Agata Klimczak freut sich als Muttersprachlerin und Musikerin die polnische Sprache zu vermitteln. Erlernt werden Aussprache, Wortschatz und Grundlagen der polnischen Grammatik in gemeinsamen Lese- und Sprachübungen. Die Teilnahme ist kostenlos, um Voranmeldung wird gebeten.
Anmeldung und mehr Info per Email: Katarzyna.Dec-Merkle@Hannover-Stadt.de
Jeden Mittwoch, 18.30 – 20.00 Uhr (mit Agata Klimczak), in den Ferien nach Absprache

Wiedereinstieg am 9. Januar 2019

Schüler*innen schulen Senior*innen

In der offenen Lernoase vor der Bibliothek

© Landeshauptstadt Hannover SchülerInnen schulen SeniorInnen

© Landeshauptstadt Hannover SchülerInnen schulen SeniorInnen

Schüler*innen schulen Senior*innen

Hier agieren Schüler*innen als Dozent*innen.

Hier agieren Schüler*innen als Dozent*innen für EDV, Internet, Kommunikationsnetzwerke, Anwendungen von Microsoft Office und den Umgang mit mobilen Endgeräten. Das Projekt wurde 2014 und 2016 mit einem Preis von n-21 e.V. und den Sparkassen Niedersachsens ausgezeichnet. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich! Einstieg jederzeit! In Kooperation mit der IGS Büssingweg
Jeden Montag, 10.00 – 11.00 Uhr (mit Katarzyna Dec-Merkle), nicht in den Ferien.

Wiedereinstieg am 14. Januar 2019

Lernunterstützung mit Fördersoftware

Inklusive Medienarbeit

© Landeshauptstadt Hannover Inklusive Medienarbeit

© Landeshauptstadt Hannover Inklusive Medienarbeit

Lernunterstützung mit Fördersoftware

Wir arbeiten mit Fördersoftware und therapeutischer Lernsoftware …

… zum Üben von Rechtschreibung, Lesen und Rechnen für Menschen mit Behinderungen oder bei Legasthenie, Dyskalkulie, Lern- und Leistungsstörungen und anderen Beeinträchtigungen. Wir arbeiten mit Lern-Apps und erstellen Handy-Filme aus alltäglichen Situationen
Das Projekt findet in Kooperation mit der Lebenshilfe Hannover statt.
Jeden Mittwoch 10.00 – 11.00 Uhr (mit Heiko Idensen), nicht in den Ferien

Wiedereinstieg am 16. Januar 2019

Maker Space Kreativer Stadtteil

Entdecken, bauen, programmieren …

© Katarzyna Dec-Merkle | Minecraft

Maker Space Kreativer Stadtteil

Für alle ab 10 Jahren, also auch für alle Erwachsenen

… eigene Textilprojekte entwerfen, T-Shirts bedrucken und selbst Henna machen.Oder Anleitungsvideos machen? Mit der freien Minecraft-Version „Minetest“ eigene Welten und Mods entwerfen, mit dem Raspberry Pi in Minecraft eigene Adventures programmieren, mit der offenen Programmieroberfläche „Scratch“ interaktive Spiele programmieren, mit dem freien Programm „twine“ interaktive Geschichten erzählen.  Eingeladen sind alle Macher und Macherinnen; Alle, die ihr kreatives Potential entfalten wollen. Wir öffnen an diesem Nachmittag die Lernoase für alle Generationen und lassen es DIY-Werkstatt werden. DIY – aus dem Englischen Do It Yourself, ist ein bereits fest etablierter Begriff für alle, die eine Leidenschaft für das Selbstgemachte haben.
Für alle ab 10 Jahren, also auch für alle Erwachsenen. Anmeldung bei Heiko.Idensen@Hannover-Stadt.de
bit.ly/lernoase-kreativ-gaming
Jeden Dienstag, 16.30 – 18 Uhr (u.a. mit Heiko Idensen), nicht in den Ferien

Wiedereinstieg am 15. Januar 2019

Office, Internet und Skype – wie geht das?

Internet verbindet Menschen und Welten

Office, Internet und Skype – wie geht das?

Offenes Angebot zum Lernen von …
Word – Wie schreibe ich am Computer Briefe?
Excel – Wie lege ich eine Tabelle an?
PowerPoint – Wie erstelle ich eine Präsentation?
Grafik – Wie verändere ich Bilder und Grafiken?
Sprache – Wie kann ich meine Sprache verbessern? Wie übe ich den Umgang mit Internet und Email? Wie kann ich weltweit über Skype kommunizieren?

Jeden Mittwoch, 13.00 – 14.30 Uhr (mit Tatiana Ilchenko), nicht in den Ferien

Wiedereinstieg am 16. Januar 2019

Arabisch für Anfänger*innen

Lust auf Sprache?

© LHH | Eine PC-Tastatur

 

Arabisch für Anfänger*innen

Die Teilnahme ist kostenlos, um Voranmeldung wird gebeten.

Arabisch für Anfänger*innen
Lust auf Sprache? Unter Anleitung von ehrenamtlichen Dozenten, die ihr Wissen aus Liebe zur Sprache weitergeben, erwerben die Teilnehmer*innen Grundkenntnisse der arabischen Grammatik sowie das Schreiben, Lesen und Sprechen. Die Teilnahme ist kostenlos, um Voranmeldung wird gebeten. Der Einstieg ist nach Rücksprache mit der Gruppenleitung möglich.
Anmeldung und mehr Info per E-mail: Katarzyna.Dec-Merkle@Hannover-Stadt.de
(mit Muhanna Younes)

NEUER WOCHENTAG: Jeden Donnerstag, 18.30 – 20.00 Uhr, Wiedereinstieg am 10. Januar 2019